bild bild bild bild
Larissa Bretscher Laura Binggeli      Michael Mogl      Markus J. Frey

Biografien

» Larissa Bretscher

Die Sopranistin Larissa Bretscher studierte bei Jane Thorner-Mengedoth und schloss 2015 den Master mit Auszeichnung ab. Dem Studium folgen Meisterkurse bei Margreet Honig, Klesie Kelly, Jill Feldmann und Sarah Maria Sun. Weitere Impulse erhält sie von Barbara Böhi und Roswitha Müller. Sie singt kammermusikalische Konzerte, Kirchenkonzerte und gestaltet Liederabende, u.a. im LAC in Lugano oder in der Tonhalle Zürich. Mit der Pianistin Lena Schmidt bildet sie das "Duo Carouge" und bespielt Kleinkunstbühnen. Sie singt in verschiedenen Ensembles (u.a. Davos Festival Kammerchor) und unterrichtet privat Gesang in Zürich. 2018 ist sie Preisträgerin der Stiftung Elvirissima im schweizweiten Wettbewerb für junge Stimmen. www.larissabretscher.com

» Laura Binggeli

Laura Binggeli sammelte ihre ersten musikalischen Erfahrungen beim Luzerner Mädchenchor. Nach der Ausbildung zur Buchhändlerin folgte ihr Studium für Gesang in Luzern und Basel. Als Gast sang sie in der Saison 2016/17 am Theater Basel und verkörperte eine Hauptrolle in der Produktion „Lamento“ am Gare du Nord Basel, welche 2018 am Nationaltheater Mannheim wieder aufgenommen wurde. Als gefragte Solistin tritt die Mezzosopranistin regelmässig in Kirchen- und Kammerkonzerten auf. Innerhalb ihres breiten Repertoires von der Renaissance bis hin zur zeitgenössischen Musik widmet sie sich insbesondere dem Liedgesang. So bildet sie seit 2012 gemeinsam mit der Pianistin Alena Sojer ein Liedduo.

» Michael Mogl

Der 1987 in Regensburg geborene Tenor Michael Mogl erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Regensburger Domspatzen. Danach studierte er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und bei Werner Güra an der Züricher Hochschule der Künste. Im Sommer 2016 schloss er sein Studium mit Auszeichnung ab. Wichtige sängerische und gestalterische Impulse erhielt und erhält er zusätzlich von Wessela Zlateva, Horst Laubenthal und Daniel Fueter.

Der junge Tenor kann bereits eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland vorweisen und arbeitete mit Orchestern wie L´arpa festante, dem Kammerorchester Stuttgart, Concerto Köln und der Akademie für alte Musik Berlin, sowie Dirigenten, wie Peter Neumann, Ivor Bolton und Marcus Creed zusammen.Sein weit gefächertes Repertoire reicht von Monteverdi über Mozart bis hin zur zeitgenössischen Musik. Darunter Werke, wie C. Monteverdis Marienvesper, Kantaten und Oratorien von J.S. Bach, Händels Messias, das Requiem von Mozart, die Schöpfung von Joseph Haydn, Felix Mendelssohn-Bartholdys Paulus und Elias und Rossinis Petite messe solennelle. Im Opernbereich sang er beispielsweise den Tamino in Mozarts „Zauberflöte“, den Contino Belfiore in der Mozartoper „La finta giardiniera“ und den Orpheus in Harrison Birtwistles „The Corridor“. Zudem gestaltet der Tenor auch Liederabende und solistische Konzertprogramme mit unterschiedlichen thematischen und musikalischen Schwerpunkten. Seine Partner sind unter anderem Hartmut Höll, Manuel Lange und Edward Rushton. Bei oehms classics liegt eine CD-Einspielung von Georg Joseph Voglers Requiem zusammen mit dem Orpheus-Chor München und der Neuen Hofkapelle München unter der Leitung von Gerd Guglhör vor. Der junge Tenor ist Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes und Förderpreisträger der Kai-Uwe von Hassel Stiftung. Zudem war er 2013 Stipendiat der Liedakademie des Heidelberger Frühlings.

» Markus J. Frey

Markus J. Frey studierte Pädagogik und arbeitete als Klassen- und Musiklehrer an verschiedenen Schulen. Parallel dazu studierte er Gesang bei Heidi Wölnerhanssen in Basel (Lehr- und Konzertdiplom SMPV). Bedeutende Impulse erhielt er von Denette Whitter, Rainer Altorfer. Kammersängerin Inga Nielsen, Margreet Honig und Frieder Lang. Eine rege Konzerttätigkeit und Operntournee führten ihn durch die Schweiz und ins benachbarte Ausland. Er studierte Chor- und Orchesterleitung und leitet zur Zeit den Kirchenchor Berikon und das Orchester Zofingen. Markus J. Frey unterrichtet Gesang in Brugg, ist als Geschäftsstellenleiter des Schweizerischen Kirchengesangsbund tätig und führt einen Deko- und Geschenkeladen in Brugg.




EasyCMS zu Startseite Home Konzerte Über uns Rückschau Goenner Kontakt Impressum Seite drucken Schrift-Zoom powered by It-Kiosk nach obennach oben